Alle Artikel unter dem Schlagwort SRX

This entry is part 1 of 8 in the series Aus den teamix Labs

Hat man die Aufgabe eine größere Menge (>10) an SRX Firewalls auszurollen, ist es sinnvoll sich vorher kurz Gedanken zu machen, wie man dies automatisiert und standardisiert bewerkstelligen kann. Das spart neben Zeit auch noch Nerven und viele mögliche Fehlerquellen.

Darum wollen wir euch heute zeigen welche Mittel Juniper uns da an die Hand gibt.

Weiterlesen

Autor: Richard Müller
Richard Müller ist Gründer und Geschäftsführer der teamix GmbH. Den "kreativen" Umgang mit Computern und Datennetzen lernte er schon im Schulalter. Bis heute hat Richard eine Begeisterung für technisch brilliante Konzepte und Lösungsansätze in den Bereichen IT-Infrastruktur - hier vor allem alles rund ums Netzwerk.
This entry is part 2 of 8 in the series Aus den teamix Labs

Gerade in größeren Unternehmensnetzwerken besteht die Notwendigkeit, dass Router oder Switches neben dem normalen In-Band Zugriff auch per seriellem Out Of Band Management bedient werden können, um im Störfall noch handlungsfähig zu sein.

Auf dem Markt existieren sehr viele sehr gute Lösungen, aber für den wirklich kleinen Geldbeutel ist in der Regel sehr wenig Gutes geboten – gerade wenn man auf Betriebssicherheit und „Frickelvermeidung(tm)“ Wert legt.

Dieser Artikel beschreibt ein konkretes Kundenprojekt, welches die Anforderung hatte, für möglichst wenig Budget, monatliche Mehrkosten und Komplexität einen sicheren Zugriff auf die seriellen Consolen von redundanten WAN-Routern zu ermöglichen.

Weiterlesen

Autor: Richard Müller
Richard Müller ist Gründer und Geschäftsführer der teamix GmbH. Den "kreativen" Umgang mit Computern und Datennetzen lernte er schon im Schulalter. Bis heute hat Richard eine Begeisterung für technisch brilliante Konzepte und Lösungsansätze in den Bereichen IT-Infrastruktur - hier vor allem alles rund ums Netzwerk.
This entry is part 3 of 8 in the series Aus den teamix Labs

Juniper stellt mit seiner „Branch SRX“ Serie für den normalen und gehobenen Mittelstand eine sehr flexible und auch preissensitive Plattform für Firewalling, VPN und Routing bereit.
Durch den sogenannten „Chassis Cluster“ besteht die Möglichkeit Hochverfügbarkeit zum administrativen Aufwand eines Einzelsystems zu bekommen, indem man zwei Firewalls zu einer logischen kombiniert.

Soweit die Theorie und auch die Praxis, wenn man sich genau an die entsprechenden KB-Artikel halten kann. Spannend wird es, wenn Anforderungen wie z.B. das Aufteilen des Clusters auf zwei Rechenzentren ins Spiel kommen.
Weiterlesen

Autor: Richard Müller
Richard Müller ist Gründer und Geschäftsführer der teamix GmbH. Den "kreativen" Umgang mit Computern und Datennetzen lernte er schon im Schulalter. Bis heute hat Richard eine Begeisterung für technisch brilliante Konzepte und Lösungsansätze in den Bereichen IT-Infrastruktur - hier vor allem alles rund ums Netzwerk.

Heute wollen wir wie versprochen über die Konfiguration von ECMP (Equal Cost Multipath) mit JunOS berichten. Nach ein paar Worten zu den Grundlagen holen wir uns zur Demonstration zwei bzw. drei vSRX (aka Firefly Perimeter) ins Labor und schauen uns die Praxis und die entsprechende JunOS-Syntax an.

Weiterlesen

Autor: Richard Müller
Richard Müller ist Gründer und Geschäftsführer der teamix GmbH. Den "kreativen" Umgang mit Computern und Datennetzen lernte er schon im Schulalter. Bis heute hat Richard eine Begeisterung für technisch brilliante Konzepte und Lösungsansätze in den Bereichen IT-Infrastruktur - hier vor allem alles rund ums Netzwerk.
This entry is part 4 of 8 in the series Aus den teamix Labs

Seit Anfang des Jahres gibt es nun von Juniper Networks offiziell eine SRX Firewall als virtuelle Maschine unter dem toll klingenden Namen Firefly Perimeter. Diese virtuelle Maschine, welche man per OVA (Open Virtualisation Archive) einfach deployen kann, hat es ziemlich in sich, da man damit sehr flexibel agieren und sehr viel Blech beim Kunden oder auch im Labor einsparen kann.

Weiterlesen

Autor: Richard Müller
Richard Müller ist Gründer und Geschäftsführer der teamix GmbH. Den "kreativen" Umgang mit Computern und Datennetzen lernte er schon im Schulalter. Bis heute hat Richard eine Begeisterung für technisch brilliante Konzepte und Lösungsansätze in den Bereichen IT-Infrastruktur - hier vor allem alles rund ums Netzwerk.

Telekom VDSL auf Juniper SRX

Kategorien: Juniper, Netzwerk
Kommentare: 3

Die Konfiguration eines VDSL auf einer SRX (in dem Fall SRX110 auf dem DSL-Port) kann etwas tricky sein. Beiliegend ein Konfigschnippsel einer funktionierenden Konfiguration.

Das wichtigste ist, dass die Telekom den Nutzdaten-Traffic auf dem VDSL in ein VLan verpackt. Dies ist der Fall, um Entertain Traffic (sprich: TV) sauber zu trennen und ggf. den Traffic mit QOS bearbeiten zu können.  Die Telekom verwendet VLan 7 – andere Carrier könn(t)en anderen VLans verwenden.  Ausserdem wird die Telekom kein PAP akzeptieren, sondern die Authentifikation muss über CHAP erfolgen. Letztlich zu beachten gilt, dass die Telekom nach 3 erfolglosen Authentifikationen den DSL-Nutzer für 24h sperrt. Eine Entsperrung kann über ein Fax erfolgen oder in dem man den Business-Anschluss über das Kundenportal auf eine feste IP umstellt.
Weiterlesen

Autor: Rico Glöckner
Rico Glöckner ist seit 2003 bei teamix beschäftigt. Neben der Administration der internen IT-Systeme liegt sein Fokus auf Netzwerk-Themen. Technisch liegen die Hauptorientierungen im Bereich Netzwerk und Virtualisierung, aber auch andere Themengebiete wie Monitoring und Open-Source kommen dabei nicht zu kurz. Die Tätigigkeitsbeschreibung lässt sich in "Allzweckwaffe, Guru & Wiz" kurz zusammenfassen. [f t in X]