Neues aus dem Bereich Cisco – UCS Server der 5. Generation

Als Cisco vor Jahren die ersten Schritte im Server Business tätigte, gab es viele kritische Stimmen. Diese sind mittlerweile größtenteils verstummt und so wartet Cisco im Jahre 2017 mit guten Marktanteilen auf. Auch im teamix Blog berichteten wir bereits über Cisco UCS Systeme:

Neues von Cisco: Cisco Unified Computing System

Cisco UCS Manager 3.1(1e) – Endlich unified!

Wer schon Cisco UCS Komponenten hat oder sich schon einmal damit beschäftigte, der weiß, dass die Generationen der Systeme im Blade und Rack-Server Bereich mit Mx bezeichnet werden. Cisco hat nun am 11. Juli 2017 die 5. Generation M5 vorgestellt.

Im Bereich Bladesysteme gibt es nun zwei neue Systeme, Cisco UCS B200 M5 und B480 M5. Bei den Rack Servern sind sogar drei neue Modelle erhältlich, Cisco UCS C220/C240 M5 und C480M5.

 Cisco UCS B200 M5 Blade Server

Das sehr weit verbreitete Blade findet man meistens innerhalb virtualisierter Umgebungen wieder.

Was ist neu?

  • Support von Intel Xeon Scalable Prozessor Familie
  • Support von 2666 MHz DDR4 DIMMS mit bis zu einer Größe von 128 GB
  • Steckplätze für 2 x NVIDIA P6 GPU
  • Modular Internal FlexStorage Option
  • Neue SSD und NVMe Optionen
  • Support für 3D XPoint Memory, M2 NVMe

Mehr Infos unter:
http://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/servers-unified-computing/ucs-b-series-blade-servers/datasheet-c78-739296.html

Cisco UCS B480 M5 Blade Server

Das „Doppelblade“ eignet sich besonders für High Performance Plattformen, die Enterprise Workloads mit sehr hoher Rechenleistung und Speicheranforderungen beherbergen.

Was ist neu?

  • Support von Intel Xeon Scalable Prozessor mit bis zu 28 Cors pro Socket
  • Support von 2666 MHz DDR4 DIMMS mit bis zu einer Größe von 128 GB
  • Steckplätze für 4 x NVIDIA P6 GPU
  • Support für 3D XPoint Memory, M.2 NVMe
  • Modular Internal FlexStorage Option
  • Neue SSD und NVMe Optionen

Mehr Infos unter: http://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/servers-unified-computing/ucs-b-series-blade-servers/datasheet-c78-739280.html

Cisco UCS C200 M5 Rack Server

Gedacht für den Bereich Web, Collaboration, Cloud, Virtualisierung und Bare Metal Applikationen.

Was ist neu?

  • Support von Intel Xeon Scalable Prozessor Familie
  • Support von 2666 MHz DDR4 DIMMS mit bis zu einer Größe von 128 GB
  • GPU Support (eine per Server)
  • Modular Internal FlexStorage Option
  • Neue SSD und NVMe Optionen
  • 10GBASE-T Embedded LOM Karte

Mehr Infos unter: http://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/servers-unified-computing/ucs-c-series-rack-servers/datasheet-c78-739281.html

Cisco UCS C240 M5 Rack Server

Geeignet für den Bereich Virtualisierung, Collaboration, Enterprise Workloads inklusive BIG DATA Analytics und High Performance Applikationen

Was ist neu?

  • Support von Intel Xeon Scalable Prozessor Familie
  • Support von 2666 MHz DDR4 DIMMS mit bis zu einer Größe von 128 GB
  • Modular Internal FlexStorage Option
  • Neue SSD und NVMe Optionen
  • 10GBASE-T Embedded LOM Karte

Noch eine besondere Neuheit hat das System, es besitzt nun auf der Rückseite noch zwei SFF Slots für Festplatten.

Mehr Infos unter: http://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/servers-unified-computing/ucs-c-series-rack-servers/datasheet-c78-739279.html

Cisco UCS C480 M5 Rack Server

Gedacht für den Bereich High Performance Plattformen, die Enterprise Workloads mit sehr hoher Rechenleistung und Speicher Anforderungen, Memory Database, EDA, BIG DATA Analytics und CPU/GPU Rendering.

Was ist neu?

  • Support von Intel Xeon Scalable Prozessor Familie
  • Support von 2666 MHz DDR4 DIMMS mit bis zu einer Größe von 128 GB
  • Modular Internal FlexStorage Option
  • Neue SSD und NVMe Optionen
  • 6 PCIe Slots für GPU’s
  • 12 PCIe Slots
  • 10GBASE-T Embedded LOM Karte
  • bis zu 24 Slots für Festplatten an der Front + 8 zusätzliche Hotswap Slots

Mehr Infos unter: http://www.cisco.com/c/en/us/products/collateral/servers-unified-computing/ucs-c-series-rack-servers/datasheet-c78-739291.html

Sofern Sie sich die Frage stellen, ob Sie die neuen Systeme bereits in Ihrer Umgebung einsetzen können, lautet die Antwort wie folgt:
Bei Standalone Rackserversystemen gibt es hier keine Probleme in Sachen Kompatibilität. Möchte Sie die Server allerdings an Ihre Fabric Interconnects mit Cisco UCS Manager anschließen, ist mindestens Firmware Version 3.2(1) notwendig. Das Gleiche gilt natürlich für alle Blade Server, die immer zwingend den Betrieb von Fabric Interconnects voraussetzen.

Sollten Sie Fragen zu diesem Artikel haben oder Unterstützung bei Konfigurationsarbeiten oder Updates benötigen, melden Sie sich jederzeit bei uns!

Thomas Trendel

Thomas Trendel ist seit Juli 2014 als Senior Consultant für die Firma teamix GmbH tätig. Sein Schwerpunkt liegt auf den Technologien von Netapp Hard- und Software, Cisco UCS. Das Thema Virtualisierung ist für Ihn auch kein Neuland.

 
Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar