FlexVault – Zeiten, Zahlen, hässliches Entlein und in bunt…

„Unsere Zeit ist ohnehin schon nervös und hastig genug; man soll dem nicht durch immer größere Geschwindigkeiten noch Vorschub leisten.“.
So lautet ein Zitat, zu sehen in einem Nürnberger Museum. Interessanter Fakt dabei: Dieses Zitat stammt von einem Eisenbahnoberbaurat um 1900.

Wie passt das aber in unsere schnelle Welt? Und was hat dies mit einem Backup bzw. gar Online Backup zu tun? Wieso gibt’s jetzt Backup in Farbe? In diesem Blog Artikel versuche ich auf diese Fragen zu antworten und verlasse dabei auch mal das eingeprägt, reguläre „Überlegungsmodell“.

Also überlegen wir mal, was wir heute als wichtigstes „Gut“ haben? – Genau, unsere Zeit. Zeit ist eines der wichtigsten Ressourcen geworden, welches uns zwar täglich, aber in zwangsweise beschränkter Form zur Verfügung steht. Um diese Ressourcen möglichst effizient nutzen zu können, werden geplante Zeitfenster für einen oder mehrere Aufgaben erstellt:

So schläft der durchschnittliche Mensch in Deutschland also 6 Stunden und 59 Minuten, wozu er aber noch 15 Minuten zum Einschlafen benötigt. 24 Minuten lang frühstücken wir im Durchschnitt, 8 Stunden und 47 Minuten wird pro Tag gearbeitet. Hochgerechnet gehen wir 1,5 Jahre lang in unserem Durchschnittsleben Einkaufen und ein ganzes halbes Jahr nutzen wir i.d.R. für uns alleine auf dem stillsten Örtchen der Welt. Überlegen Sie mal, was würden Sie mit einer Stunde mehr Zeit anfangen? – Also wohin „packen“ Sie Ihre 25. Tagesstunde?

Eine andere, nicht weniger spannende Ressource des Eisenbahnoberbaurates, war sicherlich die Finanzielle. Denn damals wie heute galt: „Günstig statt Billig“, oder: „Wer billig kauft, kauft zweimal“, selten jedoch: „Spare in der Not, da hast Du Zeit dafür.“. So investieren wir Durchschnittsbürger z.B. 119,- € an Wohlfahrtsorganisationen pro Jahr, verschenken Weihnachtsgeschenke im Wert von 357,- €, gehen zwei Mal im Monat ins Restaurant zum Essen und kaufen 11 Rosen pro Jahr zum Trost.

Stellen wir dies aber in ein Verhältnis, kann man leicht feststellen, dass noch eine Komponenten fehlt, um das „magische Dreieck“ zu vollenden: die Qualität.
Dreieck (1)
Dieses magische Dreieck lässt sich jedoch auch leicht auf den IT Bereich, insbesondere auf das Thema Backup und Recovery anwenden.

Jeder der schon mal einen Datenverlust erlitten hat, wird bestätigen können, wie wichtig ein gut und einfach funktionierendes Backup System ist. Beziehungsweise ein funktionierendes Restore System!
Dabei muss es aber nicht einmal bis zum Datenverlust gekommen sein. Allein die Wiederherstellung gesicherter Daten stellt für viele IT Abteilungen bereits eine Herausforderung dar.

Das Datenwachstum steigt dabei seit Jahren deutlich stärker, als es das Budget erlaubt. Freie Zeitfenster oder gar Downtimes sind Mangelwaren und kaum noch anzutreffen in der heutigen Geschäftswelt.

Haben Sie sich aber die folgenden Fragen schon einmal gestellt?

  1. Sind meine Daten wirklich 100% konsistent gesichert?
  2. Reicht mein Zeitfenster auch in NN Monaten noch aus?
  3. Sollte ich meine Daten zusätzlich extern aufbewahren (z.B. Bankschließfach )?
  4. Können alle Daten aus meinem Backup System wiederhergestellt werden?
  5. Funktioniert eine Wiederherstellung, auch nur von einzelnen Daten?
  6. Werden regelmäßigem Funktionstest für die Wiederherstellung vorgenommen?
  7. Kann ich von überall auf meine gesicherten Daten zu jedem Zeitpunkt zugreifen?

Vielleicht befinden Sie sich in der Ideal-Situation und konnten alle Fragen mit einem selbstverständlichen „Ja“ beantworten. Falls dem so ist: Gratulation! – Sie sind Ihrer Zeit vermutlich weit voraus. – Können wir telefonieren?

Falls dem jedoch nicht so ist: Genau hierfür haben wir mit unserer Projekterfahrung und dem technischen Know-How FlexVault für Sie entwickelt: Backup – nur einfach.

FlexVault ist eine bei der teamix GmbH gehostete Plattform, die Sie zur dezentralen Sicherung von Backups für Desasterfälle nutzen können – insbesondere, wenn Sie mit einem NetApp-Storagesystem arbeiten. Ein einfacher Internetzugang genügt dabei schon. Evtl. fehlende Bandbreite ( insbesondere für den Restore Fall! ) können wir mittels marktführenden Tools ausgleichen. So haben wir z.B. auch per Funkstrecken schon Backupprojekte erfolgreich mit unseren Kunden realisieren können.

Die Vorteile für Sie liegen doch auf der Hand:

  1. Ausgelagerte Datensicherung
  2. Dienstleistung zur Miete
  3. Häufigere Sicherungsläufe als bisher
  4. Schneller und einfachere Rücksicherung
  5. Höchste Sicherheitsstandards
  6. Zweitstandort für Ihre Sicherheit

Die technische Realisierung wird dabei noch unterstützt, durch die vielen Sicherheitsfeatures, wie ISO/IEC 27001, die Erfüllung aller Punkte des BSI Maßnahmenkatalog M6.20 und vielen mehr.

Aktuell umfasst unsere FlexVault Plattform eine Größe von über 2 PB – Tendenz steigend. Die Einsatzszenarien sind dabei so vielfältig, wie die Lösung selbst: Sicherungen von Arbeitsplatz PCs/Notebooks, von Servern, Storage Systemen, Infrastrukturen und/oder auf Wunsch auch inklusive DR Option. Spannend aber nicht lang genug? – Revisionssicher Archivieren können wir die Daten auch.

Zurück zum magischen Dreieck: Wir möchten Sie nicht entscheiden lassen, welche Ecke Ihnen besser gefällt. Daher haben wir FlexVault auf eine partnerschaftliche und faire Basis gestellt um alle Punkte: Qualität, Zeit und Budget gleichermaßen zufriedenstellend abhaken zu können. Dies bestätigte auch NetApp mit dem an uns ausgestellten Zertifikat: „NetApp zertifiziert Backup as a Service made in Germany“ ( Ref. http://www.baas-made-in-germany.de/ ).

NetApp BaaS
Ab sofort wird FlexVault auch über den Distributor Ingram Micro angeboten. Reseller können den von NetApp zertifizierten Dienst im eigenen Namen an Ihre Kunden weiterverkaufen. Kunden haben keinen direkten Kontakt zu FlexVault, für den Kunden bleiben Sie Dienstleister, Vertragspartner und Ansprechpartner. Alle Informationen für Reseller finden sie hier: www.flexvault.de/reseller

Hätte dies unser Eisenbahnoberbaurat damals schon gewusst, wäre sicherlich einiges anders gelaufen… Aber immerhin wissen wir heute eines ganz sicher besser: Die Cloud ist anfassbar geworden!

Wenn dies für Sie interessant klingt und Sie wissen wollen, in welcher Verbindung das zu den teamix KeepCups steht:
– Lassen Sie uns telefonieren!

Stephan Simon

Stephan Simon begann seine IT-Vertriebslaufbahn vor über 15 Jahren, u.a. bei NetApp Deutschland. Im November 2010 stieß als erster Account Manager zur teamix. Heute verantwortet er als Teamleiter das lokale Vertriebsteam und entwickelt gemeinsam mit dem GoToMarket Team neue Ideen & Strategien für die teamix Kunden.

 
Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.