clustered Data ONTAP 8.3 verfügbar

NetApp hat heute das finale Release von clustered Data ONTAP 8.3 veröffentlicht. Kunden die aktuell noch 8.3RC1 oder 8.3RC2 einsetzen empfehlen wir das Upgrade zeitnah einzuspielen.

Mit dem aktuellen Release wird nur noch der Modus „clustered Data ONTAP“ unterstützt, ein Betrieb des klassischen 7-Mode ist nur bis zur Version 8.2.x möglich. In Umgebungen die aktuell noch clustered Data ONTAP in Version 8.1.x oder 8.2.x einsetzen sollte vor dem Upgrade ein Action-Plan erstellt werden, da sich mit dem neuen Release zwei gewichtige Änderungen ergeben:

  • kein Support von 32bit-Daten

Vor dem Upgrade auf clustered Data ONTAP 8.3 muss die Unterstützung für 32Bit-Daten deaktiviert werden. Dies funktioniert natürlich nur sofern keine 32Bit-Daten mehr vorhanden sind, d.h. es müssen auch alle alten (32bit) Snapshots gelöscht werden. Kunden die aktuell noch 32Bit-Daten im clustered ONTAP System einsetzen, sollten diese zeitnah auf 64Bit konvertieren damit bis zum geplanten Upgrade auch alle 32bit Snapshots herausrotiert sind.

  • neuer Aufbau im Netzwerk-Stack

Mit dem Release von clustered Data ONTAP 8.3 wurde der Netzwerk-Stack für die Integration von IP-Spaces (Mandantentrennung für überlappende IP-Netze) angepasst. Dies kann dazu führen, dass einzelne Storage Virtual Machines neue logische Interfaces benötigen um weiterhin auf externe Infrastruktur-Dienste (Active-Directory, LDAP, DNS) zugreifen zu können.

Wir empfehlen Kunden vor dem Upgrade auf clustered ONTAP 8.3 daher einen kurzen Review der Umgebung durchführen zu lassen um böse Überraschungen beim Upgrade zu vermeiden.

Bernd Löhlein

Bernd Löhlein ist seit Ende 2010 für die Firma teamix GmbH aktiv. Sein Fokus liegt hauptsächlich auf NetApp Hard- und Software, die angrenzenden Themen Virtualisierung und Netzwerk sind für Ihn dabei auch kein Neuland. Neben den üblichen Consulting-Einsätzen ist er auch noch als Trainer im NetApp Umfeld aktiv.

 
Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar