FlexVault: Backup as a Service von teamix

Seit September 2014 bietet NetApp ein Partner-Programm für den zertifizierten Betrieb von Backup as a Service Dienstleistungen. Mit der Cloud Backup-Lösung FlexVault leistete teamix Pionierarbeit bei der Entwicklung des NetApp zertifizierten Backup-as-a-Service Partnerprogramms und unterstützte NetApp mit Erfahrung im Bereich der Kundenanforderungen, technischer Machbarkeit und den Anforderungen an ein Cloud Öko-System. Die teamix bietet als einer der führenden Unternehmen in diesem Bereich bereits zum Start des Programms mit FlexVault ein fertiges Produkt auf dem Markt an.

FlexVault – Backup, nur einfach

Als eine bei der teamix gehosteten Backup as a Service Plattform bietet FlexVault die Möglichkeit zur Datensicherung in ein Hochsicherheits-Rechenzentrum. Höchste Sicherheitsstandards, welche unter anderem durch den Storage-Hersteller NetApp zertifiziert sind, und ein Betrieb nach den strikten Vorgaben der deutschen Datenschutzgesetze sind dabei oberstes Ziel. Dabei wird nicht nur auf die Sicherung der NetApp Storage Systeme Wert gelegt, es werden auch fertige Lösungen zur Sicherung von Notebooks und Workstations angeboten.

Sicherung von NetApp Storage Systemen

FlexVault LogoFlexVault bietet eine NetApp Nearstore, welche über VPN gesichert ins Kundennetz integriert wird. Der Kunde kann sein Backup damit steuern, wie es bei einer eigenen, lokalen Nearstore üblich wäre. Hierfür ist weder besondere Software noch die Weiterbildung der Admins nötig.

Die Speicherung der Daten erfolgt im Hochsicherheits-Rechenzentrum. Als ein von NetApp zertifiziertes Backup as a Service Produkt ist somit auch die optimale Kompatibilität gegeben.

Für den Kunden kombinieren sich so die Einfachheit einer lokalen Nearstore, die volle Unterstützung des Herstellers und die Sicherheit eines Offsite-Backups in einem Produkt.

Sicherung von Notebooks und Workstations

NotebookZusätzlich zum Backup des Storage Systems bietet FlexVault auch Lösungen zur PC-Sicherung. Denn auch wenn die IT-Richtlinie die Speicherung auf dem Netzlaufwerk vorschreibt, so haben die meisten Mitarbeiter am Ende doch noch wichtige Dokumente auf ihrem PC.

Durch die Installation eines Backup Clients auf dem PC kann der Anwender steuern, welche Daten seiner Festplatte er gesichert haben möchte, wie oft das zu geschehen hat und wie viele vorherige Versionen aufgehoben werden sollen.

Im K-Fall kann der Anwender seine Daten selbst zurückspielen, wodurch häufig auch die IT-Abteilung entlastet wird. Auf Wunsch kann der IT-Administrator jedoch einige oder alle Einstellungen und Funktionen für den Endbenutzer sperren und zentrale Richtlinien vorgeben.

Vorteile für den Kunden

Der Kunde erhält mit FlexVault ein rundes Paket, um alle kritischen Firmendaten von Storage und PCs an einem sicheren Ort auszulagern. Dabei sind eine guter Service, hohe Verfügbarkeit, hohe Sicherheit und uneingeschränkter Datenschutz die vier zentralen Eckpfeiler, auf die das Produkt gebaut wurde.

Technologisch spielt FlexVault damit in der obersten Liga. Dank Delta-Übertragung werden täglich (oder stündlich) jeweils nur die Änderungen übertragen. Damit ist der sichere Betrieb auch mit kleinen Internet-Leitungen möglich. Snapshots sorgen dafür, dass ältere Stände des Backups lange aufgehoben werden können, ohne mehrfachen Speicherplatz zu belegen. Und zuletzt helfen Deduplizierung und Komprimierung weiter beim Einsparen von kostbarem Speicher.

Als Dienstleistung zur Miete entfallen für den Kunden die einmaligen Anschaffungskosten einer Nearstore. Auch die Kapazitätsplanung auf mehrere Jahre sowie sprungfixe Kosten bei nötigen Erweiterungen gehören der Vergangenheit an. Der FlexVault Speicherplatz wächst automatisch mit dem Verbrauch, wobei jeden Monat nur die effektiv tatsächlich genutzte Menge abgerechnet wird.

Rechtssicherheit

ParagraphEin wichtiger Punkt ist die rechtliche Absicherung, die häufig nicht bedacht wird. So schreibt zum Beispiel das Steuergesetz vor, dass einige Finanzdaten das Land nicht verlassen dürfen. Das Datenschutzgesetz dagegen besteht auf die Speicherung personenbezogene Daten nur innerhalb der EU. Dabei darf Drittstaaten kein Zugriff auf die Informationen möglich sein, z.B. durch den US Patriot Act.

Will man also „alle Daten“ zu einem Anbieter sichern, ist hier Vorsicht bei der Wahl der Anbieter geboten.

Die teamix bietet die FlexVault Produkte datenschutzkonform und vollständig in Deutschland gehostet an. Als Ziel-Rechenzentren zur Speicherung kommen nur ISO27001-zertifizierte Unternehmen zum Einsatz, die Übertragung dorthin erfolgt ausschließlich Vollverschlüsselt.

Die Rechtsgrundlage zum Offsite-Backup wird durch eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) zwischen der teamix und dem Kunden geregelt. Somit kann der Kunde die FlexVault Datensicherung unbesorgt nutzen, ohne zuvor die Daten nach rechtsvorgaben trennen und gesondert speichern zu müssen.

FlexVault als Reseller-Plattform

Der Backup-as-a-Service Markt wächst immer schneller, eine ausgelagerte Datensicherung wird durch die immense Wichtigkeit der IT im heutigen Geschäftsleben in vielen Firmen mehr und mehr zum Muss.

Daher bietet die teamix GmbH seit 2014 auch eine Reseller-Plattform für die FlexVault Produkte an. Hierbei steht anderen NetApp-Partnern oder Service Providern die Möglichkeit offen, FlexVault als Whitelabel-Produkt unter eigenem Namen weiterzuverkaufen.

Dem Reseller wird somit eine aufwendige Eigenentwicklung sowie Betrieb und Wartung der Plattform abgenommen. Er kann sich somit primär um seine Kunden kümmern und beim Betrieb auf einen starken Partner mit langjähriger Erfahrung setzen.

Weitere Informationen

Für Kunden: https://www.flexvault.de/

Für Reseller: https://www.flexvault.de/reseller.html

Michael Butschek

Michael Butschek war bis 2012 technischer Leiter eines großen Nürnberger Datacenters und kennt daher die Sorgen und Nöte der IT-Leiter und Administratoren bestens. Bei der teamix kümmert er sich als FlexVault-Projektleiter und Datenschutzkoordinator um alle Belange der Datensicherung und Datensicherheit, sei es technisch, rechtlich oder organisatorisch.

 
Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.